Mia hat ein zu Hause gefunden :-)

Mia sucht ein zu Hause

Sie ist mittlerweile aufgeblüht und liebt es zu laufen zu rennen und spazieren zu gehn.

 

Wer Mia haben möchte bekommt eine verschmuste Maus, die Menschen sehr mag. Mit anderen Hunden kommt sie klar, kann aber als Einzelhund gehalten werden da sie den Kontakt zu Menschem mehr zu schätzen weiss.

Mia ist da . Sie ist ziemlich dünn, aber man sieht keine sichtbaren Verletzungen am Bauchraum ist sie etwas empfindlich das lassen wir nächste Woche gleich abklären ob das noch von der Kastration ist oder ggf. andere Ursachen hat ,Sie ist sehr verschmust und freundlich, mit unseren Hunden war alles ohne Probleme , keine aggressionen etc. wirklich prima. Sie ist bei zu schnellen Bewegungen etwas schreckhaft, sie hat wohl öfter mal eine gefangen. Aber das wird gut. Sie wird jetzt über Nacht bei Bernhard Hackl bleiben, wird baden und morgen auf die Pflegestelle gehn.

 

Wer Mia kennenlernen möchte um ihr ein zu Hause zu geben darf sich gern schon melden. Pflegestelle in 74535  Mainhardt

Mia  Update

Mia wird heute am 20.Juli Rumänien verlassen und dann die schönen Seiten des Lebens kennenlernen. Vorallem nie wieder Hunger , Schläge und Angst.

 

Wir berichten weiter wenn sie hier ist.

Mia lebt bei einer 90 Jahre alten Frau an einer    1  Meter kurzen Kette sie ist ohne Hütte  Wind und Wetter ausgesetzt .Mia hatte einen Welpen Bert der verstorben ist. Eine Tierschützerin ist auf Mia aufmerksam geworden und hat uns informiert.Wir haben uns nun entschlossen , Mia zu  uns zu nehmen und sie aufzupeppeln und ggf. ärztlich zu versorgen.

 

Mia ist trotz der Lebensumstände sehr freundlich und zutraulich geblieben.

 

Da die Besitzerin jetzt zu ihren Kindern zieht ist sie bereit den Hund abzugeben .

 

Wer helfen möchte kann dies natürlich wie immer tun. Spendenquittungen können ausgestellt werden und es kann auch über Betterplace.org  gespendet werden . Siehe Link auf der Startseite.

 

 

Textauszug aus Rumänien:

 

 MIA lebt im Hof einer alten und der armen Frau, sie hält sie in kurzer Kette ohne einer Hütte oder einer anderen Unterstellmöglichkeit. Dies das gesamte Jahr ohne Rücksicht auf die Witterungsbedingungen. Wie man sehen kann, ist Mia sehr dünn und in einem sehr schlechten Zustand, sie bekommt nur ab und zu trockenes Brot und puren Reis, die arme stürzt sich darauf als wäre es bestes Futter. Mia hatte einen Welpen namens Bert, er ist nach einem kurzen grausamen Leben verstorben. Trotz dieser Haltung und dieses Umfelds ist Mia sehr freundlich und hat Vertrauen in Menschen. Glücklicherweise hat sie nun ein Tierfreund entdeckt, der der Frau versprochen hat nach einer Lösung für sie zu suchen. Wir wollen sie dabei unterstützen und appellieren an alle Tierfreunde da draußen, stoppt diese tierunwürdige Haltung und bietet Mia einen einen Pflegeplatz oder Zuhause für immer.